Philipp Friedrich Hiller

Woher stammt der Name „Hillerschule?“

Unsere Schule wurde im 1958  nach Philipp Friedrich Hiller benannt. Die Hillerschule befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Peterskirche, dem Wirkungsort von Philipp-Friedrich-Hiller.

Wer war Philipp Friedrich Hiller?

Er wurde am 6. Januar 1699 in Mühlhausen an der Enz geboren. Philipp Friedrich Hiller war Pfarrer, Liederdichter und Theologe. Er kam im Jahr 1748 als Seelsorger nach Steinheim und wirkte an der Peterskirche bis zum Jahr 1769. Am 24. April 1769  ist er in Steinheim am Albuch verstorben. Ein Porträt von ihm ist im Grundschulgebäude zu sehen.

hiller

Sind seine Lieder heute noch bekannt?

Im Evangelischen Gesangbuch findet man unter der Nr. 123  zum Beispiel das Lied: „Jesus Christus herrscht als König“, das aus dem Jahr 1755 stammt und heute noch gerne gesungen wird. Insgesamt hat er über 1000 Lieder geschrieben.

Warum erinnert man sich heute noch an ihn?

Das „ Geistliche Liederkästlein“, das von Hiller verfasst wurde, war über viele Generationen hinweg eines der wichtigsten glaubensstärkenden Hausbücher. Es wird heute noch nachgefragt und neu aufgelegt. Hiller und seine Familie mussten zahlreiche Schicksalsschläge verkraften. Er war dennoch voller Hoffnung und Dankbarkeit.

Wo kann man mehr über Philipp Friedrich Hiller erfahren?

Im Turm der Steinheim Peterskirche ist ihm eine Dauerausstellung gewidmet. Außerdem hat die evangelische Kirchengemeinde Steinheim zahlreiche Informationen über Philip Friedrich Hiller gesammelt: http://www.steinheim-evangelisch.de/17.html

Wer einen kurzen Überblick über das Leben Hillers haben möchte, kann auf der Homepage seines Geburtsortes, der Gemeinde Mühlhausen an der Enz, seinen Lebenslauf nachlesen.