09
Jul 2019

0

GOLD…die Hillerschule besuchte die Junge Oper

Wie in den letzten Jahren fuhren auch in diesem Jahr wieder fast 40 Personen aus Steinheim zum Zelt der Jungen Oper in den Brenzpark nach Heidenheim. Es waren Schülerinnen und Schüler der Hillerschule, größtenteils begleitet von ihren Eltern. Die diesjährige Vorstellung hieß „GOLD“, eine moderne Version des Märchens „Vom Fischer und seiner Frau“. In „GOLD“ sind alle gierig, Mutter, Vater und Sohn. Die Wünsche erfüllt ein Fisch. Das Stück wurde als Ein-Personen-Stück gespielt, was für die Kinder etwas schwierig zu verstehen war. Philipp Nicklaus spielte Jakob, den Sohn, sprach für Mutter und Vater und den Fisch und erzählte zwischendurch, während er die Leiter hoch zum Fischfang und wieder runter ins gewünschte Haus, später Schloss hastete, die ganze Geschichte. Musikalisch begleitet wurde er von Hannes Brugger, der alle Hände voll zu tun hatte. Die Handlung des Stückes wurde den Kindern ein paar Tage vor der Vorstellung von Frau Ursula Wilhelm, der Musiktheaterpädagogin der Jungen Oper, nahe gebracht. Alle Kinder waren mit Feuereifer dabei, als sie mit allen möglichen Instrumenten Teile der Handlung selbst spielten. Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Frau Wilhelm. Die Gruppe wurde begleitet von Tina Haas von der Hillerschule und Katrin Bayer-Neuber vom Elternbeirat, die den Nachmittag organisiert hatte.