25
Apr 2016

0

Ex-Bundesliga- und Fifa-Schiedsrichter Babak Rafati zu Besuch an der Hillerschule

Zum ersten Mal berichtete Babak Rafati vor Schülerinnen und Schülern über seine Karriere als Bundesliga- und Fifa-Schiedsrichter, seine Depressionen, den daraus folgenden Suizidversuch im Jahr 2011 und den Weg, wieder zurück ins Leben zu finden. Dabei stellte er in beeindruckender Weise heraus, dass seine Geschichte grundsätzlich jeden Menschen, unabhängig von Beruf oder Alter, treffen kann. Werden Leistungsdruck und Konkurrenzdenken zu groß, werden Menschen aufgrund von Fehlern degradiert und gemobbt, steigen Selbstzweifel und damit einhergehend sinkt das Selbstwertgefühl. Ein Teufelskreis, der letztendlich zu Burn out, Depressionen und sogar zum Suizid führen kann. Babak Rafati gab den Jugendlichen den Rat, Emotionen nicht zu unterdrücken, sondern sie anzunehmen und rechtzeitig nach Hilfe zu suchen.

Hier einige Schülermeinungen: 1., 2., 3., 4.