08
Jul 2019

0

Ein Sommermärchen wird wahr

Als beste zweitplatzierte Mannschaft beim RP-Finale Schwimmen in Schwäbisch Gmünd qualifizierten wir uns für das Landesfinale in Karlsruhe. Zwischen dem RP-Finale und dem Landesfinale lag nicht mehr so viel Zeit, auch ferienbedingt. Deswegen legten wir zusätzliche Trainingseinheiten, auch am Ende der Pfingstferien, ein. Am Montag, 1. Juli 2019 fuhren wir dann nach Karlsruhe zum Finale. Bei bestem Wetter starteten wir in den frühen Morgenstunden (6.30 Uhr) und kamen trotz mehrerer Staus pünktlich im Fächerbad an. Mit der Disziplin Rücken über 25 m starteten wir in den Wettkampf. Es schwammen Ida Baisch, Nelly Kramer und Emily Meyer. Darauf folgten die Kraulstarts über 25 m. Es schwammen Nelly Kramer, Emily Meyer, Cara Sirsninsch und Thea Roese. In der Disziplin 25 m Brust schwammen Ida Baisch, Marie Durner, Belinay Ersan und Alea Vekonj. Bevor mit der 6×25 m Freistilstaffel der Wettkampf beendet wurde, erfuhren wir das aktuelle Zwischenergebnis, bei dem wir mit ca. 6 Sekunden in Führung lagen. Nun musste noch die letzte Hürde genommen werden. Die Anspannung und Aufregung stieg immer mehr an, da uns fast eine Schwimmerin bei der Staffel ausfiel. Kurz vor dem Start dann die gute Nachricht: Alles klar! In der Staffel schwammen Sophia Weigl, Belinay Ersan, Thea Roese, Cara Sirsninsch, Emily Meyer und Nelly Kramer. Wir starteten nicht ideal und lagen nach der1. Bahn auf dem letzten Platz. Wir konnten gut aufholen und beendeten die Staffel nach einer starken Aufholjagd noch auf dem 3. Platz. Reichte die Zeit??? Unsere Hoffnung schwand, den ersten Platz doch noch zu erreichen. Die Spannung war kaum noch auszuhalten bis das Ergebnis endlich verkündet wurde. Vor der Bekanntgabe des Landessiegers erfuhren wir, dass die ersten 3 Mannschaften alle den ersten Platz verdient hätten, da die Abstände im Hundertstelbereich lägen. Beim 3. Platz stieg die Nervosität sichtlich an. Er ging an die Fridolin-Schule aus Lörrach. Der 2. Platz ging nicht an die Hillerschule aus Steinheim, nein, er ging an die Bürgerfeldschule aus Welzheim. Da brach lauter Jubel aus. Die Hillerschule Steinheim ist Landessieger im WK V der Mädchen 2019. Somit war das Sommermärchen für uns perfekt. Stolz schritten wir zur Siegerehrung und holten unsere Kapuzenshirts ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich wartete auf Herrn Erdt noch eine Überraschung. In einem Gespräch am Beckenrand wurde er ins kühle Nass des Schwimmbeckens hineingestoßen. Und wir sprangen vor Freude hinterher.

 

 

 

 

 

 

 

Ein großer Dank geht an Herrn Erdt für seine Geduld und Mühe, dem mitgereisten Fanclub und Betreuerteam Frau Baisch, Frau Kramer, Frau und Herrn Meyer und Herrn Weigl.

Verfasst von den Landessiegerinnen 2019 auf der Busrückfahrt von Karlsruhe