13
Mai 2019

0

250 Jahre später: Ein Blick auf das Leben Philipp Friedrich Hillers, dem die Hillerschule ihren Namen verdankt

250 Jahre später: Ein Blick auf das Leben Philipp Friedrich Hillers, dem die Hillerschule ihren Namen verdankt

Zum Gedenken an Philipp Friedrich Hiller, dessen Todestag sich in diesem Jahr zum 250. Mal jährt, gestaltete die ins Leben gerufene Projektgruppe mit Unterstützung des gesamten Kollegiums der Sekundarstufe, der Klassen 10 a und b sowie zahlreicher externer Helfer am 10. Mai einen Projekttag, der sich dem Leben des Namensgebers unserer Schule widmete.

An verschiedensten Orten der Gemeinde wurde den Schülerinnen und Schülern der Werkreal- und Realschule vor Augen geführt, was es bedeutete, zur damaligen Zeit zu leben, seinen Lebensunterhalt als Pfarrer und Liederdichter zu verdienen, welche Herausforderungen das Leben zu dieser Zeit mit sich brachte und welche Person sich hinter dem Namen Philipp Friedrich Hiller verbirgt.

So betraten beispielsweise etliche Schülerinnen und Schüler erstmals die Heimatstube im Klosterhof, wo ihnen das Schmieden, das im 17. Jahrhundert noch einen anderen Stellenwert einnahm, nähergebracht wurde, die Peterskirche wurde als ehemalige Wirkungsstätte Hillers genauer unter die Lupe genommen, in den Sportstätten fanden Sportspiele, die der damaligen Zeit entstammen, statt, in der neuen Mensa wurden statt Wraps und Co. sogenannte Hillerbrötchen, von unserem Bildungspartner Früholz nach altem Rezept gebacken, an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben und auch die Musik, die das Leben Hillers prägte, begleitete die Schülergruppen durch den Tag.

Auch in der Grundschule wurde am 13. Mai Hillers gedacht: In der Peterskirche lernten die Kinder seine Person mittels eines lebendigen Rollenspiels kennen, bevor das Straßenschild des Philipp-Friedrich-Hillerwegs, das Namensschild der Schule und andere Orte der Erinnerung von den Kindern besucht wurden.

Mehr über Philipp Friedrich ist auf unserer Homepage unter „Unsere Schule“ und auf der Seite der evangelischen Kirchengemeinde Steinheim zu finden.

Weitere Eindrücke dieses Gedenktags sind unter „Galerien“ zu finden.