11
Jul 2016

0

10 Jahre „Schwitzen statt Sitzen“ an der Hillerschule

2007 starteten die Schüler/innen der Hillerschule zu ihrem 1. Benefizlauf „Schwitzen statt Sitzen“, „Rennen statt Pennen“, Laufen statt Raufen“. 10 Jahre danach ist die Begeisterung und Motivation bei den ca. 250 Grundschülern der Hillerschule über die 250 Meter lange Strecke um die St. Peters Kirche und auf dem Pausenhof wie beim 1. Lauf. Allen Lehrern war es klar, diese Aktion sollte ohne Wettbewerbscharakter durchgeführt werden. Im Vordergrund stand, sich gemeinsam zu bewegen. So waren auch Gehen, Laufen, Walken und kleinere Trink- und Ruhepausen während dieser Zeit erlaubt; sogar erwünscht.

Wichtig ist und war, jede Runde zählt und bringt Geld für einen guten Zweck. So wurden die Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten, Bekannte und sogar die Lehrer als Sponsoren angesprochen und zu dem 45-minütigen Lauf eingeladen.

In den letzten Jahren wurden Projekte des Kinderwerkes LIMA in Peru, das Knochenmark-Stammzellen-Spenderzentrum Ulm, die Organisation Cielo Azul in Ecuador, die Chepang-Schule und GOVINDA e.V in Nepal, der Missionsbund LICHT im OSTEN in Südrumänien und eine Patenschaft in Kambodscha unterstützt.

Fleißig sammelten die Grundschüler bei jeder Runde eine Wäscheklammer. Unter dem Beifall vieler Eltern, Großeltern, Geschwistern und den Rhythmen der Musik wurde unermüdlich Runde für Runde gelaufen, um einen weiteren Beitrag für das Patenkind Champa CHHIN aus Kambodscha und für das Kinderwek LIMA in Peru zu erlaufen.

Bilder hierzu sehen Sie unter „Galerien“.